Plasma-Riese mit 3D: Der neue Panasonic TH-152UX1

16. August 2010 – 16:08

Der neue Panasonic TH-152UX1 gehört mit seinen 152 Zoll Bilddiagonale zu den größten Flachbild-Fernsehern überhaupt und realisiert mit Full-HD Qualität in 3D die cineastischen Träume vom Heimkino. Der japanische Elektronikhersteller will den gigantischen Plasma-Fernseher erstmals auf der IFA 2010 in Berlin präsentieren und kündigte schon jetzt den Marktstart für den Herbst 2010 an.

Mit 4096 x 2160 Bildpunkten liefert das 152 Zoll große Plasma-Display des Panasonic TH-152UX1 eine gestochen scharfe und außergewöhnlich gute Bildqualität. Filme können in Full High Definition Qualität und 3D genossen werden. Die riesige Plasma-Bildfläche zeichnet sich außerdem durch ihre besondere Kontrast- und Bewegungsschärfe aus. Dank dieser reaktionsschnellen Darstellungsweise kommt es bei dem neuen „Heimkino“ von Panasonic auch nicht zu störenden Doppelbildern. Erwähnt werden sollte aber auch, dass der Panasonic TH-152UX1 mit 4500 Watt einen enorm hohen Energieverbrauch besitzt und schon deshalb nicht fürs schmale Portemonnaie geeignet ist. Mit einem Gewicht von 590 kg benötigt der Multimedia-Riese auch entsprechend Raum und Platz, um angemessen zur Geltung zu kommen. Vom 3. Bis 8. September wird das exklusive Heimkino Programmpunkt Nummer 1 auf der IFA 2010 in Berlin sein, denn der Panasonic TH-152UX1 ist mit seinen 152 Zoll das weltweit grösste 3D-Plasma-TV-Gerät überhaupt. Unbestätigt ist bislang der geplante Verkaufspreis. Gerüchten zufolge soll dieser bei rund 500.000 US-Dollar liegen. Ab Herbst 2010 kommt der Panasonic TH-152UX1 zunächst in Amerika und Japan in den Handel. Weil der Plasma-Riese mit 3,4 Metern Länge und 1,8 Metern Breite jedoch ein Gerät der Superlative ist und in puncto Energieverbrauch ein echter Stromfresser, bleibt anzuzweifeln, inwiefern er sich auf dem normalen Verbrauchermarkt überhaupt etablieren lässt.

Du musst dich einloggen um Kommentare schreiben zu können.