Geschäftsaufspaltung bei Motorola?

11. Februar 2010 – 12:58
Die beiden Bereiche Mobiltelefonie und Settopboxen sollen ein eigenes Unternehmen werden. Auch von der Netzwerksparte will sich Motorola trennen. Die Bereiche Rundfunk sowie Bardcodescanner sollen beibehalten werden. In vertrauten Kreisen würde man etwas von einer Abkupplung der genannten Bereiche hören, meldete das Wall Street Journal.
Berichten zufolge überlege man in der Chefetage ob man die Kerngeschäfte des Konzerns Motorola abstüßen solle. Durch eine solche Maßnahme würden die Jahresumsätze auf 5 Milliarden Euro sinken. Der zuvor liegende Jahresumsatz belief sich auf 15,9 Milliarden Euro. Bis dato ist jedoch noch nichts entschieden.
Bereits im ersten Quartal 2008 hatte das Unternehmen den Entschluss gefasst die Bereiche aufzusplitten um zwei eigenständige Unternehmen zu kreiren. Im dritten Quartal wurde diese Entscheidung jedoch auf unbestimmte Zeit verschoben. Nun soll es so weit sein. Laut dem Wall Street Journal soll zeitnah die Auslagerung der Handysparte, sowie die Settopboxen geschehen. Der Bereich Netzwerk soll demnächst erneut in die “Auktionsphase” gehen.
Autor: S.A.
  1. Ein Kommentar zu “Geschäftsaufspaltung bei Motorola?”

  2. lkPxGr Excellent article, I will take note. Many thanks for the story!

    geschrieben von Cialis am 10. Mrz, 2010

Du musst dich einloggen um Kommentare schreiben zu können.