Gerüchte über die neue Apple Produktion: Das iPad Mini

19. August 2010 – 17:42

Laut Berichten der Economic Daily News aus Taiwan arbeitet Apple an einer Miniatur-Version des kultigen iPad: Aufschluss über das sog. iPad Mini bringt jedoch voraussichtlich erst das traditionelle iPod-Event im September 2010.

Die Gerüchte um Apples neue Produktion ranken sich vor allem um eins: das iPad Mini. Mit einer Mini-Variante von Apple’s iPad soll die Marktlücke des preiswerten Tablet-PCs geschlossen werden. Verschiedenen Quellen zufolge wird das Touchscreen-Display des iPad Mini statt 9,7 Zoll nur 7 Zoll groß sein. Damit erweist es sich als handlich und kompakt und ist eine perfekte Symbiose aus dem trendigen, kleinen iPod touch und dem iPad mit seinem Panorama-Display. Zudem passt die Idee eines iPad Mini zu der Tatsache, dass aktuell eine Vielzahl von mittelklassigen Tablet-PCs gerade dabei ist, den weltweiten Elektronikmarkt zu erobern, denn es ist preisgünstiger als sein großer Bruder iPad und kann daher mit den aktuellen Verbraucherfavoriten, die schon für rund 300 Euro zu haben sind, besser konkurrieren. Auch E-Book-Reader könnten an der Light-Variante des iPad Gefallen finden. Licht ins Dunkel bringt voraussichtlich erst das iPod-Event im September, bei dem Steve Jobs die Neuheiten der Apple Produktion offiziell vorstellen wird. Bis dahin darf über die technischen Details noch gemutmaßt werden: Laut Digitimes ist der iPad-Nachfolger mit einem leistungsfähigen Cortex-A9-ARM-CPU als Prozessor ausgestattet. Die Auflösung des Displays wird wohl 1024 x 768 Pixel betragen. Ob das iPad Mini allerdings noch zum Weihnachtsgeschäft 2010 oder erst zum Jahresbeginn 2011 herauskommt, darüber sind sich die zahlreichen Quellen nicht einig. Das klassische iPad hat sich seit seinem Release weltweit rund 3,3 Millionen mal verkauft.

Du musst dich einloggen um Kommentare schreiben zu können.