Erste Screenshots aus Palm’s Betriebssystem webOS 2.0

13. September 2010 – 10:49

Auf dem Internetportal Engadget wurden jetzt erste Screenshots des neuen Palm-Betriebssystems webOS 2.0 veröffentlicht, die über die neuen Funktionen und Features des OS Aufschluss geben. Die Vollversion von webOS 2.0 soll der bereits erhältlichen Beta-Version für Entwickler noch Ende diesen Jahres folgen.

Wie Palm, der bekannte Hersteller von PDAs und Smartphones, nun bekannt gibt, wird Ende 2010 das neue Handy-OS webOS 2.0 freigegeben. Bereits seit Anfang September steht die Beta-Version als „Software Developers Kit“ (SDK) für Entwickler zum Download zur Verfügung. Erste Screenshots zeigt nun das Portal Engadget: Diesem zufolge wird das seit Juli angekündigte webOS 2.0 über ein verbessertes Multitasking verfügen: So sollen laufende Programme, die gerade nicht verwendet werden, als thematisch sortierte Stapel dargestellt werden. Per „Quick Actions“ ist dann ein schnellerer Sofortzugriff auf abgelegte Programme möglich. Außerdem wird mit der neuen Suchfunktion „Just Type“, die die bisherige „Universal Search“ ersetzt, eine generelle Suche nach nach Apps, Adressen und Lesezeichen sowie auf Google realisiert. Den Bildern entnehmen ließ sich auch, dass webOS 2.0 mit diversen vorinstallierten Messengerdiensten wie ICQ & Co. ausgestattet sein wird. Zusätzlich sorgen die optimierte Javascript- und Html5-Darstellung und die neuen Features zur Datensicherung und –synchronisation, Dropbox und Apple’s App MobileMe, für multimedial unterstütztes Browsen im Web. WebOS ist der speziell für Touchscreen-Modelle konzipierte Nachfolger von Palm OS. Nachdem Palm im April 2010 von HP übernommen wurde, kommt Version 2.0 voraussichtlich erstmals auf dem für das Frühjahr 2011 angekündigten PalmPad zum Einsatz. Mit dem UMTS-fähigen Tablet PC will HP den Android-Smartphones und dem iPad Konkurrenz machen. WebOS 2.0 soll auf Tablets, Smartphones und Druckern laufen.

Du musst dich einloggen um Kommentare schreiben zu können.